Südgeorgien, Falklands und Antarktische Inseln: Frühlingserwachen in der Antarktis

Südgeorgien, Falklands und Antarktische Inseln

Frühlingserwachen in der Antarktis

20 Okt. - 08 Nov. 2018

FRÜHBUCHER-ERMÄSSIGUNG


Puerto Madryn (Argentinien)

Ushuaia (Argentinien)

MS Sea Spirit

20 Tage

Termine Tage Aktivitäten Angebote Preise ab
20 Okt. - 08 Nov. 2018
Puerto Madryn (Argentinien) - Ushuaia (Argentinien)
20
FRÜHBUCHER-ERMÄSSIGUNG
€ 9.495
€ 8.546
pro Person
Anfrage

Preise

Kabinenkategorie Preis
pro Person
Classic Dreibett Suite
€ 8.546
€ 9.495
Anfrage
Maindeck Suite
€ 11.426
€ 12.695
Anfrage
Classic Suite
€ 12.020
€ 13.355
Anfrage
Superior Suite
€ 11.556
€ 13.595
Anfrage
Deluxe Suite
€ 12.742
€ 14.990
Anfrage
Premium Suite
€ 13.847
€ 16.290
Anfrage
Eigner Suite
€ 18.182
€ 21.390
Anfrage
Anzahl der Passagiere Grösse Ansicht
2 43 m² Privat-Deck

Die 43 Quadratmeter große und sehr elegante Suite liegt auf dem Sun Deck. Sie finden hier einen separaten Wohnbereich mit einer Sitzecke, eine BOSE-Musikanlage sowie einen HD-Plasma-Bildschirm, auf dem Sie Videofilme abspielen können. Durch die gläserne Schiebetüre gelangen Sie hinaus auf Ihr Privat-Deck. Relaxen Sie im Whirlpool in Ihrem Badezimmer und verbringen Sie eine angenehme Nacht im Queensize Bett. Zudem gibt es ein Bettsofa für eine dritte Person.

Preise pro Person bei Doppelbelegung der Kabine, bzw. Drei-Personen Belegung bei Triple Kategorie. Einzelkabinenzuschlag: x1,7 auf den Katalogpreis in Main Deck-, Classic-, und Superior Suite, x2 in Deluxe-, Premium-, und Owner Suite.

Fahrplan

Tag 1: Puerto Madryn, Argentinien

Willkommen in Puerto Madryn, im argentinischen Patagonien, dem Startpunkt Ihrer Expeditionskreuzfahrt. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung und Sie haben Zeit, diesen Küstenort näher kennenzulernen. Nutzen Sie die Gelegenheit und besuchen Sie die Sandstrände und die Promenadenfront mit vielen Restaurants und Blicken auf die Península Valdés.

Tag 2: Einschiffung in Puerto Madryn

Am Nachmittag gemeinsamer Transfer vom Hotel zur Pier, wo die SEA SPIRIT auf Sie wartet. Das Expeditionsteam heißt Sie herzlich Willkommen an Bord! Nach dem Ablegen am frühen Abend fährt die SEA SPIRIT durch den Golfo Nuevo und mit Glück können Sie erste Wale sichten.

Tage 3-4: Südatlantik

Vom Golfo Nuevo setzt die SEA SPIRIT Kurs über den Südatlantik in Richtung der Falklandinseln. Gehen Sie auf die Außendecks und halten Sie Ausschau nach Delfinen und Walen! Vorträge und Workshops des Expeditionsteams und der gemütliche Aufenthalt an Bord sowie das Kennenlernen der Mitreisenden lassen die Tage schnell vergehen.

Tag 5-6: Falklandinseln

Die entlegenen und spärlich besiedelten Falklandinseln sind der Traum eines jeden Ornithologen. Es sind Anlandungen auf mindestens einer der äußeren Inseln mit großen und gut erreichbaren Kolonien von Pinguinen und Albatrossen geplant. Pelzrobben und Seeelefanten tummeln sich an den Sandstränden während mit Glück Wale und Delfine im Wasser beobachtet werden können. Stanley ist die kleine britische „Hauptstadt“ der Falklandinseln. Alles liegt in Stanley nah beieinander: das Falklandmuseum an der Promenade, das Haus des Gouverneurs, die Kathedrale mit dem imposanten Wal Bogen, das Kriegsdenkmal sowie die vielen Souvenirläden, Pubs und Restaurants.

Tage 7-8: Südpolarmeer

Weiter geht es von den Falklandinseln Richtung Südgeorgien. Auf dem Weg passieren Sie wahrscheinlich Shag Rocks, eine Felsformation, die von Seevögeln eingenommen ist. Sie überqueren die antarktische Konvergenzzone und befinden sich damit offiziell in den Gewässern der Antarktis. Vorträge, Workshops und praktische Vorbereitungen - wie das Säubern der Kleidung, um keine Pflanzensamen in das sensible Ökosystem einzuführen - bestimmen den Tagesablauf und bereiten Sie optimal auf Südgeorgien vor.

Tage 9-11: Südgeorgien

Die wahre Expedition beginnt! Die Route hängt stark vom Wetter ab. Gerade die ständig wechselnden Winde sind eine Herausforderung dieses fantastischen Gebietes! Ihr erfahrener Kapitän und der Expeditionsleiter legen vor Ort täglich neu die Route fest und planen nach den örtlichen Konditionen, um das beste Expeditionserlebnis bieten zu können. Jede Gelegenheit wird genutzt, um das Erlebnis Südgeorgien optimal zu erleben!

Denn Südgeorgien ist einzigartig: eine wunderbare Landschaft, die einen verstummen lässt, kombiniert mit einem Paradies für Tiere vieler Arten. Man nimmt an, dass sich in der Brutsaison ungefähr 100 Millionen Seevögel wie der Albatros, Pinguine, Sturmtaucher und Seeschwalben auf der Insel aufhalten. An Stränden wie bei Salisbury Plain und St. Andrews Bay leben dicht gedrängt über 100.000 Königspinguine-Paare und trausende Pelzrobben. Ein Programm zur Ausrottung der von den Walfängern eingeführten Mäuse und Ratten trägt dazu bei, dass sich die Vogelwelt erholt und langsam zu ihrem früheren Zustand zurückkehrt.

In den Gewässern um Südgeorgien sind heute wieder mehr und mehr Wale heimisch. In der historischen Walfangstation Grytviken ist das Haus des Stationsmanagers in ein exzellentes Museum umgebaut worden, das vom South Georgia Heritage Trust betrieben wird. Grytviken ist die letzte Ruhestätte des legendären Polarforschers Sir Ernest Shackleton.

Die Tage in Südgeorgien sind prall gefüllt mit Anlandungen und Aktivitäten und Vorträgen des erfahrenen Lektoren Teams. In Südgeorgien weiß man nie, wo man hinsehen soll, denn überall gibt es etwas zu entdecken. Sie werden nicht nur viele Fotos mit nach Hause nehmen, sondern auch unvergessliche Erinnerungen.

Tage 12-13: Südpolarmeer

Nach unvergesslichen Tagen in Südgeorgien nehmen Sie nun Kurs Antarktis. Seevögel wie der Albatros begleiten das Schiff und es lohnt sich immer, nach ihnen und anderen Seevögeln Ausschau zu halten.



Tage 14-17: Südshetlandinseln und Antarktische Halbinsel

Die Route in der Antarktis, wie während der gesamten Expedition, hängt stark vom Wetter und von den Eiskonditionen ab. Ihr erfahrener Kapitän und der Expeditionsleiter legen vor Ort täglich neu die Route und Anlandungen fest und planen nach den örtlichen Konditionen, um das beste Expeditionserlebnis bieten zu können. Die langen Tage werden genutzt um die unglaubliche Tierwelt neben den Anlandungen auch mit den stabilen Zodiacs zu erkunden.

In der Region der Antarktischen Halbinsel trifft man auf eine der schönsten Landschaften der Welt. Geschützte Buchten und enge Kanäle werden von hohen und schneebedeckten Bergen eingeschlossen. Gletscher erreichen das Meer und Eisberge jeder Größe und Form treiben im Wasser. Das kalte Wasser bietet einen idealen Lebensgrund für Krill, Wale und viele Robbenarten. Pinguine bevölkern große Kolonien und können auch im Meer beobachtet werden. Aber auch einige Forschungsstationen bieten die Möglichkeit eines Besuches an und von hier kann man oft auch eine Postkarte verschicken.

Die Südshetlandinseln ist die nördlichste Inselgruppe der Antarktis und wird wahrscheinlich auch für Sie das erste Land sein, das Sie sichten – ganz auf den Spuren der historischen Seefahrer. Diese schöne Inselkette bietet unzählige Anlandeplätze mit hoher Artenvielfalt und von geschichtlicher Bedeutung. Ein Höhepunkt ist die Insel Deception; ein aktiver Vulkan, dessen Caldera geflutet ist und die Überreste einer verlassenen Walfangstation beherbergt.

Die Tage in der Antarktis sind ausgefüllt mit Aktivitäten, die man nicht vergessen wird. Genießen Sie daneben die gemütliche Atmosphäre an Bord, die Vorträge Ihres Expeditionsteams, Gespräche mit den Mitreisenden und lassen Sie sich vom „Polarvirus“ infizieren.

Tag 18-19: Auf See

Nach einer faszinierenden Zeit in der Antarktis überqueren Sie erneut die Drakepassage. Vorträge und Workshops des Expeditionsteams und der gemütliche Aufenthalt an Bord lassen die Tage schnell vergehen. Genießen Sie einen Rückblick auf die Reise mit der Bildershow des Fotografen.

Tag 20: Ausschiffung in Ushuaia, Argentinien

Nach dem Frühstück ist es Zeit, in der südlichsten Stadt der Welt voneinander Abschied zu nehmen. Ein Gruppentransfer bringt Sie zum Flughafen oder auf Wunsch in das Stadtzentrum. Wer seine Reise verlängert, sollte den nahen Tierra del Fuego Nationalpark besuchen.

Im Expeditionspreis Inbegriffen

  • Eine Hotelübernachtung vor der Einschiffung
  • Gruppentransfers: Flughafen - Hotel, Hotel - Schiff und Schiff - Flughafen/Zentrum
  • Unterbringung in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Alle Mahlzeiten an Bord während der Reise (FR/M/A)
  • 24-Stunden Tee- und Kaffeestation an Bord
  • Alle geplanten Landgänge, Zodiacfahrten, Ausflüge lt. Programm
  • Erfahrene Expeditionsleitung und Lektoren
  • Speziell für Polarregionen konzipierter Expeditionsparka
  • Leihweise Gummistiefel für die Landgänge (Hochwertige Qualität)
  • Willkommens- und Abschiedscocktail
  • Informationsmaterial vor der Reise
  • Digitales Logbuch der Reise

Nicht Im Expeditionspreis Inbegriffen

  • Flug An- und Abreise
  • Visum- oder Passgebühren (falls erforderlich)
  • Gepäck- und Reiserücktrittsversicherung (wird empfohlen)
  • Alkoholische und nicht-alkoholische Getränke einschließlich Kaffeespezialitäten
  • Persönliche Ausgaben, beispielsweise für Wäscherei oder Kommunikationsdienstleistungen (Telefon, Fax, Email)
  • Krankenversicherung mit Notfall-Rücktransport (erforderlich)
  • Trinkgelder
Hinweis: Bei einer Expedition kann eine Änderung des Fahrplans notwendig werden. Je nach Wetter- und Eisbedingungen entscheidet der Expeditionsleiter und der Kapitän über die bestmögliche Alternative. Begegnungen mit den erwähnten Tieren können nicht garantiert werden.


Aktivitäten

Antarktische Halbinsel: 750 € p. P.

Falkland, Südgeorgien, Antarktis: 850 € p. P.


Lieben Sie das Abenteuer und suchen Sie nach der Stille und Beschaulichkeit einer Seekajak-Fahrt in den Polarregionen? Dann sind Sie bei uns im Sea Kayak Club genau richtig! Mit Poseidon Expeditions, einem der Weltmarktführer in Expeditionskreuzfahrten, haben Sie an Bord der elegant-komfortablen MS Sea Spirit mit dieser Abenteuer-Option die die Möglichkeit die außerordentlich-spektakulären Paddel-Destinationen der Antarktis und der Arktis selbst zu erobern.

Eine Seekajak-Fahrt ist eine einmalige Gelegenheit die beeindruckenden Landschaften und Naturwelten der Polarregionen selbst hautnah zu erleben: die imposanten Eisberge, gewaltige Gletscher, knisterndes Packeis und sowie die faszinierende Tierwelt in ihrem natürlichen Lebensraum. Die Mitgliedschaft im Sea Kayak Club ermöglicht es Ihnen, die Polarregionen auf eine ganz andere Art und Weise zu entdecken – sicher und komfortabel – im Rahmen einer professionell geführten Kajak-Tour. Erleben Sie das Abenteuer Ihres Lebens und paddeln Sie mit uns in unseren Kleingruppen an einige der atemberaubendsten Wildnis-Schauplätze der Welt. Begleiten Sie uns auf unseren Expeditionsfahrten und entdecken Sie Ihr eigenes polares Paradies!

Sea Kayak Club

Die Polargebiete gehören zu den fotogensten Orten der Welt, die jeden Tag aufs Neue unzählige wunderschöne Landschaften präsentieren. Grenzenlose Eisflächen, Strände voller Seehunde oder Pinguine, Sonnenuntergänge am endlosen Horizont, ein sternenklarer Himmel und das majestätische Nordlicht – das alles liefert fantastische Fotomotive. Damit Sie auch wirklich mit gelungenen Bildern von der Reise zurückkehren, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, an der Seite eines erfahrenen Fotografen mehr über Theorie und Praxis des Fotografierens zu erlernen.

Unser Foto-Experte beantwortet Ihre Fragen und gibt Praxis-Tipps – sowohl in Form von Vorträgen an Bord als auch während der Workshops an Land. Erlernen Sie die wichtigsten Bausteine der Fotografie auf eine unterhaltsame Weise, vor einer traumhaften Kulisse und mit vielen Gelegenheiten für Fragen und Feedback. Entdecken Sie in der Polarregion, wie man Licht auf eine ganz neue Weise wahrnehmen kann und welche neuen Bildkompositionen sich hier ergeben.

Fotografie

Anfrage

 
 
iaato authentic pbi aeco

Neuigkeiten, Tipps und Angebote