Das Unternehmen

Poseidon Expeditions ist einer der führenden Anbieter von Kreuzfahrten in die Polarregion. Im Jahr 1999 gegründet, hat sich das Unternehmen zum Marktführer für Seereisen auf einem Eisbrecher entwickelt, der Reisende in die Polargebiete der Arktis und Antarktis bringt. Mit den beiden jeweils 114 Passagiere fassenden Schiffen Sea Explorer und Sea Spirit konnte Poseidon sein Angebot im Bereich Luxus-Seereisen in die Antarktis sowie in die Arktis nach Spitzbergen, Grönland, Franz Josef Land und Island erweitern. Mit Vertretungen und Büros in England, den USA, Deutschland, Zypern, Russland und China vermarktet das Unternehmen sein Reiseangebot in der ganzen Welt.

Poseidon Expeditions hat sich zum Ziel gesetzt, wissbegierigen und anspruchsvollen Reisenden die perfekte Kombination aus Komfort und persönlichem Service zu bieten. Und natürlich steht auf Wunsch auch ein ausgewogenes Programm an Outdoor-Aktivitäten zur Verfügung, die einen Hauch von Abenteuer versprühen. Dank unserer Flotte an Zodiac-Booten sowie verschiedener Helikoptertypen, stationiert auf den Eisbrecher-Schiffen, können wir unseren Gästen einmalige Anlandungen und unvergessliche Ausflüge bieten, immer unter Begleitung eines hervorragenden Teams aus Expeditionsleitern. So entdecken Sie ganz aus der Nähe die faszinierende Tierwelt sowie spektakuläre Landschaften.

Poseidon Expeditions hat sich zum Ziel gesetzt, wissbegierigen und anspruchsvollen Reisenden die perfekte Kombination aus Komfort und persönlichem Service zu bieten

MEILENSTEINE

Schon während der ersten Saison hatte Poseidon Expeditions Seereisen auf einem Eisbrecher zum Nordpol im Programm: auf dem 100 Passagiere fassenden, atomgetriebenen Eisbrecher Yamal

1999 — Gründungsjahr

Poseidon Arctic Voyages, unter dem Firmennamen Poseidon Expeditions auftretend, wurde in Großbritannien gegründet; der Hauptsitz befindet sich in Limassol, Zypern. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Eisbrecher-Kreuzfahrten zum Nordpol, in die Arktis und Antarktis. Die Programme werden international vermarktet.

2001 — Erste Nordpol-Reise an Bord des Eisbrechers Yamal

Von Anfang an hatte Poseidon Expeditions Seereisen auf einem Eisbrecher zum Nordpol im Programm: auf dem 100 Passagiere fassenden, atomgetriebenen Eisbrecher Yamal.

2003 — Franz Josef Land mit dem Kapitan Dranitsyn Eisbrecher

Poseidon Expeditions bietet zwei Expeditions-Seereisen zum Franz Josef Land und nach Spitzbergen auf dem 100 Passagiere fassenden Eisbrecher Kapitan Dranitsyn an.

2004 — Nordostpassage

Poseidon Expeditions organisiert zum ersten Mal die “Transpolar Bridge” Expeditions-Seereise durch die Nordostpassage auf dem Atomeisbrecher Yamal und fährt dabei Franz Josef Land, den Nordpol und die Inselgruppe Sewernaja Semlja an. Auch die Taimyrhalbinsel, das Lena River Delta, die Neusibirischen Inseln und die Wrangelinsel stehen auf dem Programm.

Inselgruppe Franz-Josef-Land

Inselgruppe Franz-Josef-Land

Am Nordpol

Am Nordpol

Eisbrecher Kapitan Dranitsyn

Eisbrecher Kapitan Dranitsyn

2005 — Nowaja & Sewernaja Semlja

Premiere für die “Pearls of the Russian Arctic” Expeditions-Seereise durch die russische Polarregion. Poseidon Expeditions fährt mit der Kapitan Dranitsyn Nowaja Semlja, die Oranskie Inseln, die Vise Insel, Sewernaja Semlja und die Überreste des Khabarovo Gulag an.

2007 — Die MS Marina Tsvetaeva bricht in den russischen Fernen Osten auf

Wieder eine Premiere: Poseidon Expeditions bietet eine Expeditions-Seereise zum russischen Fernen Osten an; ebenfalls angefahren werden die Kamtschatka Halbinsel, die Kurilen, die Kommandeurinseln und die Sachalin-Insel; das eingesetzte Schiff ist die 155 Passagier fassende Marina Tsvetaeva (der heutige Name ist MS Ortelius).

2008 — Nordpol mit dem Atomeisbrecher 50 Years of Victory

Poseidon Expeditions organsiert eine Eisbrecher-Seereise zum Nordpol. Dazu wird das auf 128 Passagiere ausgerichtete atomangetriebene Schiff 50 Years Of Victory eingesetzt, das in dieser Saison zum ersten Mal Touristen an Bord nimmt.

Im Jahr 2004 führt Poseidon Expeditions zum ersten Mal die “Transpolar Bridge” durch, eine Expeditions-Seereise durch die Nordostpassage einschließlich Franz Josef Land, Nordpol, Sewernaja Semlja Archipel, Taymyrhalbinsel, Lena River Delta, die Neusibirischen Inseln und die Wrangelinsel.

Ein Zodiac-Boot im russischen Fernen Osten

Ein Zodiac-Boot im russischen Fernen Osten

MS Marina Tsvetaeva im russischen Fernen Osten

MS Marina Tsvetaeva im russischen Fernen Osten

MS Sea Explorer in Südgeorgien

MS Sea Explorer in Südgeorgien

Inselgruppe Nowaja Semlja

Inselgruppe Nowaja Semlja

Mit dem Schiff 50 Years of Victory bietet Poseidon Expeditions im Juli 2013 wieder eine Seereise auf einem Eisbrecher zum Nordpol an und führt damit die 100. Seereise zum Pol in der Geschichte der Eisbrecher-Seefahrt durch.

2013-14 — 100. Reise zum Nordpol

Kurs auf die Antarktis: Poseidon Expeditions bringt Expeditions-Seereisen in die Antarktis auf den Markt, angefahren werden auch die Falkland-Inseln und Südgeorgien, eingesetzt wird die 116 Passagiere fassende Sea Explorer.

Poseidon Expeditions bietet Eisbrecher-Seereisen zum Nordpol an – an Bord der 50 Years Of Victory. Im Juli 2013 wird zum 100. Mal der Nordpol mit einem Eisbrecher angefahren.

2014-15 — Antarktis mit der Sea Explorer

Poseidon Expeditions bringt Expeditions-Seereisen in die Antarktis auf den Markt, angefahren werden auch die Falkland-Inseln und Südgeorgien, eingesetzt wird die 116 Passagiere fassende Sea Explorer.

2015-16 — Arktis und Antarktis mit der MS Sea Spirit

Das Unternehmen bietet erstmalig Expeditions-Seereisen auf dem kleinen Luxus-Expeditionsschiff Sea Spirit an. Es geht in die Arktis - einschließlich Grönland, Spitzbergen, Franz Josef Land - sowie in die Antarktis.

50 Years of Victory – der stärkste Eisbrecher der Welt

50 Years of Victory – der stärkste Eisbrecher der Welt

Zum 100. Mal in der Geschichte der Eisbrecher-Seefahrt wird der Nordpol angefahren

Zum 100. Mal in der Geschichte der Eisbrecher-Seefahrt wird der Nordpol angefahren

Unser Umwelt-Versprechen

Als ein renommiertes Mitglied sowohl der Association of Arctic Expedition Cruise Operators (AECO), als auch der International Association of Antarctica Tour Operators (IAATO) ist es unserem Unternehmen ein großes Anliegen, die Natur der Arktis und der Antarktis zu schützen und Forschungsvorhaben zu fördern.

Wir unterstützen aktiv die Teilnahme von Naturforschern und Wissenschaftlern an unseren Expeditionen: Wir bieten ihnen einerseits eine Plattform, sodass sie ihre überaus wichtige Arbeit durchführen können, und andererseits die Möglichkeit, Interessierten diese gefährdeten und abgelegenen Ökosysteme näherzubringen und ihnen damit eine Stimme zu verleihen. Der Schutz der Lebensräume Arktis und Antarktis sowie der Polareiskappen ist oberste Priorität, und wir alle - einschließlich der Reiseanbieter und Gäste - tragen dafür die Verantwortung. Es ist uns als Mitarbeiter von Poseidon Expeditions eine Ehre, an diesen Projekten teilhaben zu dürfen. Und wir möchten unseren Passagieren mit auf den Weg geben, wie wichtig der Schutz der Polargebiete für die nachfolgenden Generationen ist.

Poseidon Expeditions ist Mitglied der Association of Arctic Expedition Cruise Operators (AECO) und der International Association of Antarctica Tour Operators (IAATO)

Arktische Blumen auf Franz Josef Land

Arktische Blumen auf Franz Josef Land

Eisbär auf Spitzbergen

Eisbär auf Spitzbergen

Neuigkeiten, Tipps und Angebote